#japanwirtschaft

Die asiatische Nachbarregion ist das wichtigste Ziel japanischer Direktinvestitionen. Einer Umfrage der NNA Business News zufolge, ist Vietnam bei weitem das prominenteste Ziel japanischer Investitionen. Ein Grund dafür ist die geographische Lage, von dort aus können weitere südostasiatische Märkte wie Laos oder Myanmar bedient werden.

https://www.japantimes.co.jp/news/2019/01/10/business/japanese-firms-pick-vietnam-asias-top-investment-spot/?utm_source=Daily+News+Updates&utm_campaign=86ea4c36d2-Friday_email_updates11_01_2019&utm_medium=email&utm_term=0_c5a6080d40-86ea4c36d2-332843577

#sportinjapan

Sumo: Schwacher Start für Yokozuna Kisenosato in das Januar-Turnier führte zum Rücktritt

Nachdem im letzten großen Turnier keiner der drei Top-Ringer, die Yokozuna (höchster Rang im Sumo) Hakuho, Kisenosato und Kakuryu verletzungsbedingt ausgesetzt haben, haben Sie alle drei dieses Mal wieder gemeldet. Kisenosato, der einzige gebürtige Japaner unter den dreien, hat zum Auftakt gleich drei Niederlagen kassiert.  Die Etikette im Sumo verlangt, dass ein Yokuzuna, der nicht mehr in den Turnieren überzeugen kann, zurücktritt. So hat auch Kisenosato am Dienstag seinen Rückzug aus dem aktiven Turniergeschehen verkündet.

https://www.japantimes.co.jp/sports/2019/01/16/sumo/ailing-yokozuna-kisenosato-retires/?utm_source=Daily+News+Updates&utm_campaign=af43f16fd4-Thursday_email_updates17_01_2019&utm_medium=email&utm_term=0_c5a6080d40-af43f16fd4-332843577

Fußball: Weiterer knapper Sieg für die „Samurai Blue“ beim Asien-Cup

Durch ein Elfmetertor von Yuya Osako (Werder Bremen) hat die japanische Auswahl knapp gegen den Oman das zweite Gruppenspiel gewonnen. Im dritten und letzten Vorrundenspiel geht es am Donnerstag gegen Usbekistan um den Gruppensieg. Mit zwei Siegen ist der Einzug ins Achtelfinale schon sicher.

Olympia 2020: Japans NOC Chef Takeda sieht sich mit Korruptionsvorwürfen konfrontiert.

https://www.sportschau.de/weitere/allgemein/ioc-olympia-korruptionsverdacht-tokio-tsunekadzu-takeda-100.html

#feiertaginjapan

Dieser Montag war in Japan Feiertag. Jedes Jahr am zweiten Montag im Januar wird der Tag der Volljährigkeit begangen.

Alle jungen Menschen, die im laufenden Geschäftsjahr (April 2018 bis März 2019) ihren 20. Geburtstag feiern, werden an diesem Tag mit einer besonderen Zeremonie geehrt. Dieses Event wird von den kommunalen Verwaltungen veranstaltet. Der Bürgermeister und andere lokale Würdenträger verweisen in Reden die jungen Menschen auf ihre Rechte und auch Pflichten als nun volljährige Mitglieder der Gesellschaft.

Erst ab Erreichen der Volljährigkeit mit Vollendung des 20. Lebensjahres darf man in Japan Alkohol trinken und rauchen. Wählen gehen und Autofahren sind seit einigen Jahren schon ab Vollendung des 18. Lebensjahres möglich. Die meisten derjenigen, die an diesem Tag ihre Volljährigkeit feiern sind Studierende oder jüngere Arbeitnehmer. Die meisten jungen Leute schließen ihre Schulausbildung nach der Oberschule mit 18 Jahren ab.

Mehr Infos zu diesem Feiertag finden Sie auf dem Blog „Nipponinsider“: https://nipponinsider.de/seijin-no-hi/

Auf dem selben Blog finden Sie auch eine Übersicht über die  japanischen Feiertage.