Ein kurzer Rückblick auf den Januar

Der Januar ist nun bald Vergangenheit. Bereits im ersten Monat des Jahres lagen durch die verschiedenen Neujahrsempfänge viele interessante Termine mit neuen Kontakten und erneuerten Bekanntschaften an. Gerne nutze ich die Rückschau, um Michael Klems für die freundliche Empfehlung meines Blogs im PASSWORD-Pushdienst zu danken.

 

Nachrichten aus Japan

 

Das Coincheck-Dilemma zeigt, dass Japan auf der einen Seite Vorreiter bei neuen Technologien, auch bei Cryptowährungen und FinTecs,  sein will, auf der anderen Seite bleiben auch dort die grundlegenden Probleme wie laxe Sicherheitsmaßnahmen.

http://www.handelsblatt.com/my/finanzen/maerkte/devisen-rohstoffe/kryptowaehrungen-entschaedigung-fuer-hacker-opfer/20900642.html?ticket=ST-142391-NuCdeMCANrjEI5VPgPcE-ap3

 

Der Mitsubishi Regional Jet hebt nicht ab. MRJ kommt mit der Auslieferung nicht voran, die ersten Großkunden stornieren ihre Bestellungen.

https://www.aerotelegraph.com/eastern-air-lines-wichtige-bestellung-fuer-mitsubishi-regional-jet-annulliert

 

Das verlinkte Video zeigt die neueste Errungenschaft im Bereich des „Autonomen Fahrens“: Die selbstparkenden Hausschuhe. Der wahre Fortschritt sind dann aber die schmutzigen Teller und Töpfe, die sich nach dem Einsatz selbständig in der Spülmaschine parken 🙂

https://www.japantimes.co.jp/news/2018/01/26/business/tech/self-parking-slippers-nissan-drives-hospitality-new-level/#.WmrLjpP1XJM

 

#SportinJapan

 

Das erste Sumo-Turnier im Jahr 2018 endete mit einer Überraschung. Der aus Georgien stammende Tochinoshin holte sich den Pokal mit 14-1 Siegen. Ansonsten prägen weiterhin verletzt pausierende Yokozuna (höchster Rang im Sumo) und Skandale die Sumo-Szene: Ein Kampfrichter steht unter dem Vorwurf sexueller Belästigung, ein Ringer ist für Fahren ohne Fahrerlaubnis angeklagt, ein Trainer muss sich vor Gericht für die Mißhandlung seiner Schüler verantworten.

https://www.japantimes.co.jp/sports/2018/01/28/sumo/basho-reports/tochinoshin-stands-among-chaos/

 

Fußball: In den ostasiatischen Profiligen und auch in der AFC Champions League läuft die Saison im Gleichklang mit dem Kalenderjahr. Dieser Tage lief die letzte Quali-Runde für die Gruppenphase der Champions League. Dabei konnte sich Kashiwa Reysol durch einen Sieg gegen Muangthong United aus Thailand den Platz als vierter japanischer Teilnehmer in der Gruppenphase neben Kawasaki Frontale, Cerezo Osaka und den Kashima Antlers sichern.

 

Gesucht ist das beliebteste Fussball-Maskottchen Japans. Wählen Sie unter diesem Link mit. Zur Wahl stehen unter anderem die Mandarine aus Ehime, der Orca aus Nagoya, der Faltkranich aus Morioka  und auch das Liga-Maskottchen „J-League King“.

https://www.jleague.jp/mascot/2018/