Der Jahreswechsel ist die Zeit der Rück- und Ausblicke auf den verschiedenen Blogs. Dem möchte ich mich hier anschließen. Dabei gehe ich sowohl auf die Aktivitäten im Rahmen der Japan-Recherche und -Beratung ein als auch auf den Blog im Speziellen.

 

Rückblick und Ausblick Dr. Silke Bromann Japan Consulting

Das Jahr 2017 brachte interessante Aufgaben mit Markt- und Wettbewerbsbeobachtung in den Bereichen Medizinprodukte, Automotive sowie digitale Dienstleistungen. Des weiteren habe ich japanischsprachige Literaturrecherchen durchgeführt und Übersetzungen aus dem Japanischen angefertigt. Meine Lehrveranstaltung zur japanischen Landeskunde an der Justus-Liebig-Universität Gießen konnte ich zum fünften Mal durchführen. Ebenso habe ich einen Fachvortrag zum Thema Wissensmanagement in Japan gehalten.

Im Bereich des Netzwerkens war für mich das persönliche Highlight, mich und meine Dienstleistungen auf den „Steilvorlagen“ für die Information Professionals präsentieren zu dürfen. . Die Aufzeichnung meines Vortrags finden Sie hier.

 

Für 2018 erhoffe ich mir weitere spannende Recherche- und Beratungsprojekte. Die „Landeskunde Japan“ an der Justus-Liebig-Universität Gießen läuft im sechsten Durchgang. Bis Mitte Februar stehen noch die Themen Kultur, Gesellschaft und – last but not least – Wirtschaft auf dem Programm.

 

Rückblick Blog

Insgesamt habe ich 37 Artikel veröffentlicht. Sechs davon waren inhaltliche Beiträge zu Themen wie Verpackungsindustrie, Gastgeschenken oder Vortragsankündigungen. Die überwiegende Mehrheit der Einträge fällt in die Kategorie „Blog-News“. Jede Woche mittwochs veröffentliche ich Berichte zu meinen Aktivitäten, Linktipps, Aktuellem aus den Bereichen Japangeschäft und Infobroking sowie Neues vom Sport in Japan (damit auch mein Sport-Fan-Hobby ein wenig gepflegt wird ;-)).

 

Ausblick Blog

Im aktuellen Jahr wird es mehr inhaltliche Artikel geben. Der Fokus soll auf der Japan-Recherche liegen. Aus welchen Quellen kann ich mich über aktuelle Ereignissen, Markttrends oder Unternehmen in Japan informieren? Dabei stelle ich sowohl japanischsprachige Tools vor als auch solche, die für nicht des Japanischen mächtige Nutzer zugänglich sind.

Haben Sie eine spezielle Frage zur Japan-Recherche, die ich hier behandeln sollte? Dann kontaktieren Sie mich per Kommentar oder per E-Mail info@bromann-japanconsulting.de

Wenn Sie in anderen sozialen Netzwerken unterwegs sind, können Sie mir auch auf Instagram und Twitter folgen. Auf Instagram (https://www.instagram.com/silkebromann/) werde ich täglich ein Bild aus meinem Alltag als Japanexpertin und Infobrokerin veröffentlichen.

 

Beitragsbild: Blick vom Ortsrand Wettenberg-Wißmar nach Staufenberg