Das sonnige lange Wochenende habe ich in Lüneburg auf der Verbandstagung des Dachverbandes der Deutsch-Japanischen Gesellschaften verbracht. Gemeinsam mit meinen Vorstandskollegen aus der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Linden-Warabi war ich dort drei Tage mit Netzwerken und Verbandsarbeit aktiv. Lüneburg mit seiner mittelalterlichen Altstadt bot den stimmungsvollen Rahmen für die Tagung und das begleitende kulturelle Programm.

Seit sieben Jahren bin ich Vonstandsmitglied der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Linden-Warabi e.V. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist der regelmäßig stattfindende Austausch von Bürgern und Jugendlichen mit der Partnerstadt Warabi in der Präfektur Saitama. Darüber hinaus bieten wir kulturelle Veranstaltungen, um das Land der aufgehenden Sonne in Mittelhessen bekannter zu machen. Nähere Infos zu aktuellen Veranstaltungen finden Sie auf der Homepage der DJG Linden-Warabi e.V.

Insgesamt existieren in Deutschland über 50 Deutsch-Japanische Gesellschaften. Die älteste DJG wurde vor über 100 Jahren in Berlin gegründet.  Die Arbeitsschwerpunkte der einzelnen Gesellschaften sind recht unterschiedlich. An Standorten mit vielen japanischen Unternehmen, wie z.B. Düsseldorf, Frankfurt oder München bieten sie häufiger Veranstaltungen zu Wirtschaftsthemen an. Andere DJGen haben sich aus dem Bürgeraustausch heraus oder im Rahmen einer Städtepartnerschaft gegründet. Gemeinsam ist den meisten Gesellschaften das Angebot verschiedener Veranstaltungen zur Kultur Japans wie z.B. Konzerte, Kalligraphie-Workshops oder Autorenlesungen.

Umgekehrt finden Sie auch in Japan Japanisch-Deutsche Gesellschaften. Etwa 60 Vereinigungen dort haben sich dem japanisch-deutschen Austausch verschrieben.  Nähere Infos in deutscher Sprache finden Sie hier.

Hervorheben möchte ich zwei Organisationen, die nicht ortsgebunden sind. Zum Einen die Deutsch-Japanische Jugendgesellschaft e.V. (DJJG) und zum Anderen den Deutsch-Japanischen Wirtschaftskreis e.V. (DJW). Erstere engagiert sich im Austausch von jungen Berufstätigen und Studierenden aus Japan und Deutschland. Die Intensivierung der Wirtschaftsbeziehungen zwischen beiden Ländern ist das Programm des DJW. Gerade wenn Sie am Japangeschäft interessiert sind oder bereits in Japan tätig sind, können Sie über den Wirtschaftskreis nützliche Informationen und Kontakte erhalten, z.B. über den Experten-Pool.

Sie sind nicht nur geschäftlich an Japan und seiner Kultur interessiert? Dann schauen Sie doch einmal, was die Deutsch-Japanische Gesellschaft vor Ort Ihnen bieten kann. Eine Übersicht über die DJGen in Deutschland finden Sie auf der Webseite des VDJG-Dachverbandes.

 

One comment on “Deutsch-Japanische Gesellschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.